Es gibt zwei grundlegend unterschiedliche Varianten der Reisdiät und genau danach richten sich auch die unterschiedlichen Ernährungspläne. Entweder man entscheidet sich für die Variante der Crashdiät, in der die Reisdiät für wenige Tage auf drastischere Weise durchgeführt wird, oder aber man nimmt eine längerfristige Ernährungsumstellung ins Visier: dann eignet sich Der 4 Wochen Reisdiät Plan besser zur Durchführung der Reisdiät. Denn bei diesem wird die Reisdiät über einen Zeitraum von 4 oder mehr Wochen durchgeführt und die Ernährung Schritt für Schritt umgestellt.

Anleitung für eine Reisdiät

Natürlich sollte eine Reisdiät in erster Linie auf Reis setzen. Hinzu kommen frisches Gemüse und Obst, sowie mageres Fleisch und Fisch, Nüsse und Vollkornprodukte mit magerem Belag erlaubtSüßigkeiten, Alkohol und Kaffee sind während einer Reisdiät hingegen nicht erlaubt.

Zudem ist es wichtig, den Reis ohne Salz zu kochen und auch sonst möglichst auf Salz während einer Reisdiät zu verzichten, da dieses den vorteilhaften Spüleffekt des Reises bremst.

Bei der strengen Form der Reisdiät sind am Tag 3 Portionen Reis á 60 Gramm Trockengewicht erlaubt. Dieser kann aber um Obst und Gemüse, sowie Fisch Nüsse und weitere gesunde Lebensmittel ergänzt werden.

Anleitung für eine Reis Diät

Am besten eignet sich ganz klar Vollkornreis. Dieser enthält im Vergleich zu weißem Reis ganz deutlich mehr Nährstoffe, wie beispielsweise Kalium und B-Vitamine, sowie komplexe Kohlenhydrate und hält damit auch sehr viel länger satt. Für die Vielfalt können die Reissorten auch gern ein wenig variiert werden. Vollkornreis sollte aber immer Vorrang vor anderen Reissorten haben.

Für weitere Anregungen, wie du deine Reisdiät konkret ausgestalten, und was du zu den einzelnen Mahlzeiten kochen kannst, hol dir einfach Ideen unter Reisdiät Rezepte. Dort haben wir verschiedene vegane und vegetarische Rezepte, aber auch Gerichte mit Fleisch und Fisch für dich zusammengestellt.

Zudem ist es wichtig, während einer Reisdiät viel zu trinken, am besten 2 -3 l am Tag. Dafür eignen sich insbesondere Mineralwasser und Tees (außer Schwarztee). Dies hilft während einer Reisdiät dabei, den Stoffwechsel auf Trab zu halten und sämtliche Giftstoffe aus dem Körper zu spülen.

Soviel zu den Grundregeln einer Reisdiät. Jetzt kann es auch schon losgehen mit der eigenen Umsetzung!

Weitere Infos zu den einzelnen Ernährungsplänen findest du unter den folgenden Links: