Diäten wie Low Carb liegen gerade voll im Trend. Da scheint es eher abwegig, ausgerechnet ein sehr kohlenhydrathaltiges Lebensmittel zum Hauptbestandteil einer weiteren Diät zu erklären. Doch sie hilft tatsächlich beim Abnehmen, die Diät mit Reis.

Das weiße Gold hat eine Reihe positiver Eigenschaften, die es zum perfekten Diätpartner machen. Dazu gehört beispielsweise, dass Reis viele wertvolle Nährstoffe enthält, die den Stoffwechsel anregen, lange satt machen und damit Heißhungerattacken vermeiden. Durch seinen hohen Kaliumgehalt ist Reis in der Lage, Giftstoffe in unserem Körper zu neutralisieren bzw. aus dem Körper zu leiten und damit unser Wohlbefinden zu steigern. Es damit also auch der perfekte Partner in einer Detox Diät.

Eine Tasse gekochter Reis enthält nur ca. 150 kcal und hat dabei nahezu kein Fett, dafür aber reichlich Ballaststoffe, die die Verdauung anregen. Außerdem ist er für die meisten Menschen sehr gut bekömmlich – auch für jene, die an Zöliakie, auch Glutenunverträglichkeit, leiden. Somit hilft Reis auf gesunde Weise beim Abnehmen. Natürlich gibt es bei einer Reisdiät aber Einiges zu beachten. Weiteres dazu findest du auf unseren Themenseiten unter folgenden Links:

Was ist eine Reisdiät?

Es gibt zwei unterschiedliche Formen der Reisdiät. Entweder wird diese als eine Art Crashdiät genutzt, um mit ihr schnell in nur wenigen Tagen lästige Pfunde loszuwerden. Oder aber, sie wird über einen Zeitraum von mindestens 4 Wochen durchgeführt und soll als Anregung dienen, die Ernährung dauerhaft auf gesündere Nahrungsmittel umzustellen.

Was ist eine Reis Diät

Je nachdem, wie strikt die Reisdiät durchgeführt wird, gibt es dabei teilweise große Einschränkungen im Ernährungsplan. Auch wenn einige die Reisdiät als Radikaldiät verstehen, in der sie für einige Tage ausschließlich das weiße Lebensmittel zu sich nehmen, raten wir von dieser extremen Form der Diät ab, da diese aufgrund ihrer Einseitigkeit zu diversen Mangelerscheinungen führen kann, insbesondere wenn sie über einen längeren Zeitraum von mehr als 7 Tagen durchgeführt wird. Besser ist es, die einzelnen Reisgerichte zu variieren und von Anfang an gesundes Gemüse und Obst mit in den Reisdiät Plan zu integrieren.

Zudem muss während einer Reisdiät ausreichend getrunken werden! Am besten sind 2-3 l pro Tag stilles Mineralwasser, sowie ungesüßte Tees wie Kräuter-, Früchte- oder grüner Tee.

Du darfst dir täglich ein Frühstück aussuchen. Außerdem gibt es Mittag- und Abendessen und einen Snack, den du vor- oder nachmittags genießen kannst. Beachte bei der Zubereitung des Reises unbedingt, dass du möglichst kein Salz verwendest! Dieses bindet nämlich Wasser und sorgt dadurch dafür, dass der positive Spüleffekt während einer Reisdiät, bei dem sämtliche Giftstoffe, sowie überflüssige Wasserablagerungen aus dem Körper geschwemmt werden, gehemmt wird.

Anregungen für leckere Reisdiät Rezepte findest du unter dem folgendem Link. Daneben findest du weitere Artikel, in denen wir dir erklären, warum eine Reisdiät sinnvoll ist und wie du sie über verschiedene Zeiträume ausgestalten kannst.