Nachteile einer vegetarischen Ernährung

0
Nachteile von Vegetarismus

Vorteile einer vegetarischen Ernährung gibt es reichlich. Doch birgt die Ernährungsweise ohne Fleisch (und andere tierische Produkte) wirklich nur Vorteile oder sind Vegetarier, wie so viele Menschen behaupten, von schweren Mangelerscheinungen betroffen?

Oft wird behauptet, vegetarische Ernährung sei einseitig und Vegetarismus mangelhaft. Dies ist so allerdings nicht richtig. Denn Fleisch liefert zwar Energie, Eiweiß, Eisen und Zink, ist aber für eine ausgewogene Ernährung kein notwendiger Bestandteil.

Dennoch können sich einige kleinere Nachteile aus einer rein vegetarischen Ernährungsweise ergeben.

Mangelerscheinungen durch eine vegetarische Ernährung

Immer dann, wenn vorher Mischkost verzehrt und später auf einen fleischlosen Ernährungsstil umestellt wird, ist es wichtig, die gemiedenen Produkte, in diesem Fall Fleisch und Fleischprodukte, nicht einfach wegzulassen, sondern zudem durch geeignete Lebensmittel zu ersetzen.

Daher ernähren sich Vegetarier dann optimal, wenn sie ihre Nahrung sorgfältig auswählen und mit Hilfe der Nahrungsmittelpyramide ihre Ernährung ausgewogen und abwechslungsreich gestalten.

Vegetarier sollten inbesondere darauf achten, dass sie ausreichend Vitamin 12, Vitamin D, Eisen, Kalzium und Eiweiß zu sich nehmen. Eine durchschnittlich aktive Person benötigt pro Tag in der Regel 0,8 g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht und wenn dieser Wert nicht erreicht wird, kann dies zu starken Einbußen der Leistungsfähigkeit führen.

Um einer Mangelversorgung und somit Nachteilen vorzubeugen, ist auf einen hohen Anteil an Leguminosen (insbesondere Sojabohnen, Nüsse, sonstige Samenfrüchte) zu achten. Gegebenenfalls kann für einige Mineralstoffe auch eine Supplementierung notwendig sein. Wer sich abwechslungsreich und ausgewogen ernährt, hat mit Mangelerscheinungen allerdings keinerlei Probleme!

Nährstoffmängel durch eine vegetarische Ernährung

Nebenwirkungen und Mangelerscheinungen, die bei einer vegetarischen Ernährung auftreten können, sind unter anderem:

  • vermindertes Körpergewicht
  • geringere körperliche Belastbarkeit
  • Kalzium oder Vitamin-D-Mangel und damit ein erhöhtes Risiko für Osteoporose
  • Zink- und Eisenmangel
  • Eiweißmangel
  • Jodmangel
  • weniger immunaktive Zellen
  • Müdigkeit
  • Appetitlosigkeit

Zudem wird bei einer vegetarischen Ernährungsweise ein Großteil der Nahrung naturbelassen verzehrt – damit steigt auch die Gefahr für Lebensmittelallergien.

Insgesamt ist eine vegetarische Ernährungsweise aber sehr zu empfehlen und, wenn sie gesund und ausgewogen gestaltet wird, auch deutlich gesünder als die Ernährung der Mischköstler.